Wenn die Stadt hitzefrei hat


Da Krems zurzeit ein echter Hotspot ist, kommen hier drei kühle Tipps. Für euch auf Eis serviert. Gänsehaut erwünscht.

Minus 5: Ein WuSa im Wald.

Egal, wie warm oder kalt es in Krems ist – beim Heurigen Emberger ist es in jedem Fall um 5 Grad kühler. Denn der liegt mitten im Wald. Und in zirka 15 Minuten ist man mit dem Auto von der Stadt im Sommerurlaub. (Noch ein bissl) grüne Wiesen. Ziegen. Schafe. Und ein kühler WuSa (Wurstsalat), das Einser-Menü beim Heurigen im Sommer. Aber auch die Schafprodukte sind zu empfehlen – Schaffleisch machen die Embergers nämlich selbst. Sie verwursten und verschinken sie, packen sie gemeinsam mit Käse auf die „Schafplatte“. Na dann määähhhh!

Der Emberger ist auch sehr kinder-tauglich. Sprich: Die Kleinen können zwischen der Riesen-Schaukel, den Ziegen und dem kühlen Brunnen prima auf Entdeckungstour gehen.

Heuriger Emberger, Reichaueramt 10, 3541 Senftenberg
täglich ab 12 Uhr bis 16. August

IMG_0792ok

IMG_0775ok

IMG_0755oker

23 Grad: Ein Sprung in die Donau.

Der Klassiker. Vor allem dann, wenn alle Pools in Niederösterreich bereits die 30-Grad-Marke überschritten  haben – und somit nicht mehr in die Kategorie Abkühlung fallen. Donau geht gut! Auch wenn man mit hochrotem post-sportiven Kopf in die Fluten steigt. Zisch! Frisch. Wo gibt’s Keli?

23 Grad, sagt mein inneres Thermometer. Ich empfehle euch eine ganz unkomplizierte Stelle. Einfach in Stein über die Donaubrücke. Dann seid ihr sofort an der Mauterner Riviera. Eine kleine schattige Badewiese, eine flache Stelle zum Reingehen und aus. Gut, das monotone Summen der vorbeifahrenden Autos gibt’s auch noch … blenden wir jetzt aus.

3512 Mautern an der Donau, gleich gegenüber der Römerhalle

IMG_0749okdonau

IMG_0750fert

24 Grad: Einmal Kunst, klimatisiert.

Raus aus der Stadt. Rein ins Wasser. Es gibt noch eine Möglichkeit: Ab in die Kunstmeile. Da sind die Museen nämlich wunderbar klimatisiert. Die Dame in in der Kunsthalle machte mir die „23 oder 24 Grad – je nach Raum“ echt schmackhaft. Und Ernesto Neto, die aktuelle Ausstellung klingt auch wirklich gut. Oder doch lieber in die Artothek gegenüber? Da kann man sich Kunst ausborgen für zuhause oder fürs Büro. Ich glaub‘, jetzt wär‘ der richtige Zeitpunkt …

IMG_8753ok

IMG_8793ok

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s